Ein Etagenbett im Auto – Design

Lastwagen mögen alle Kinder gern. Darin auch zu schlafen, ist das größte Abenteuer. Ein Bauvergnügen für lange Winterabende. Natürlich, ein Etagenbett kann jeder kaufen. Aber für so ein Abenteuerbett in Form eines Lastwagens, dafür braucht man einen Heimwerker in der Familie und die Idee eines SelberMachen-Lesers, nach dessen Vorgaben wir dieses Bett entwickelt haben. Neben dem hohen Spielwert ist das Bett auch in seinen Funktionen optimal.
Sind die Kinder aus dem Spielalter herausgewachsen, kann man das Fahrerhaus abnehmen und separat aufstellen. Und aus dem Etagenbett werden zwei baugleiche Einzelbetten. Praktisch sind auch die Schubkästen hinter den Rädern, sie bieten Platz für Bettzeug oder jede Menge Spielsachen. Die Fallbretter des oberen Bettes schließlich können leicht abgenommen werden.
Durch einen Vorhang wird das untere Bett zur Spielhöhle, und er bietet Ihren Kindern auch die Möglichkeit, sich mal zurückzuziehen. Wenn dann die Trucker auf Tour gehen, ist dieser Vorhang die Plane, die die Ladung auf der Pritsche schützt. Die Planenbeschriftung zeigt allen, wer hier die Chefs der Spedition sind.

Massives Kiefernholz in Form von Leimholzplatten in den Dicken 1,8 und 2,8 cm und Leimholzstützen 5,5 x 3,5 cm sowie 5,5 x 5,5 ist das Baumaterial für unser Kinderzimmer-Möbel. Sie sollten sich nach der Zeichnung selber eine Stückliste erstellen, oder lassen Sie sich unseren Bauplan zusenden (siehe Kasten auf Seite 15), in dem Sie diese Liste und viele weitere Details zum Bau finden.
Die beiden baugleichen Betten bestehen aus fest verleimten Rahmen, die durch eingesetzte Zwischenstücke zu Etagenbetten werden. Von innen angesetzte Schraublaschen halten Betten und Zwischenstücke zusammen. Betten und Fahrerhaus werden ohne Leim, nur durch Schrauben zusammengehalten.

Damit Sie das ganze Bett auch frei aufstellen können, sind die Fahrerhaustüren an beiden Seiten zu öffnen. Aus Sicherheitsgründen bekommt das obere Bett rundum Fallbretter, die jedoch leicht wieder entfernt werden können, wenn das Bett später einzeln aufgestellt wird. Dann braucht das obere Bett auch Standbeine, die an Kopf und Fußende quer angebracht werden.

Die meisten Verbindungen der Bauteile des Bettes sind rechtwinklig. Sie sind durch Verschrauben und durch Verdübeln mit Flach- und Runddübeln einfach herzustellen. Etwas problematischer ist die Verbindung an den Seiten des

Eine selbstgebaute Lehre hilft beim Verleimen
Frontrahmens, weil der im oberen Teil geneigt ist. Die Neigung entspricht einem Winkel von 17 Grad. Wenn Sie eine Tischkreissäge mit einstellbarem Winkelanschlag besitzen, können Sie die Teile direkt zuschneiden (Schnittwinkel 8,5 Grad). Falls nicht, müs-
sen Sie die schrägen Schnittlinien festlegen und anzeichnen, in dem Sie die nach der Zeichnung abgelängten Teile auf dem Boden auslegen.

Zum Verleimen dieser Teile ist eine Lehre notwendig, die Sie aus Restholz bauen können. Zum Pressen der verleimten Teile der Betten und des Fahrerhauses brauchen Sie Zwingen mit 100 cm Spannlänge oder Spannbänder, die um das ganze Bauteil reichen.

Wenn Sie’s nun doch genauer wissen wollen: Steht alles im Bauplan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.