Lenkdrachen

Pfeilschnell saust er durch den blauen Himmel, der Drachen von SelberMachen. Wir haben ihn exklusiv für unsere Leser von einem Fachmann konstruieren lassen. Heraus kam ein Bausatz, den Sie auch bestellen können. Und dann suchen wir noch den schönsten Drachen. Der Gewinn: zwei Tage Dänemark!

Bunte Drachen bauen, das hat schon unseren Vätern Freude bereitet. Etwas Packpapier, einige Meter dünnen Bindfadens, ein paar Stäbe und ein Schweif, in den Papierschleifen gebunden waren, so zogen sie im Herbst auf die Stoppelfelder, um ihre selbstgebastelten Vögel hoch in den Himmel steigen zu lassen.
Mit dem Hobby heutiger Drachenpiloten hat das nicht mehr viel gemein. Moderne Materialien wie Tyvek oder Nylontuche, leichte und reißfeste Leinen und die Tüftelfreude von zahllosen Enthusiasten haben die Szene verändert. Aus dem Hobby von einst wurde ein Sport. “
Der Bau so eines Sportdrachens ist fast eine kleine Wissenschaft. Kein Grund, das Drachenbauen ganz sein zu lassen, meinten wir. Deshalb haben wir einen Fachmann befragt, den ehemaligen Wettbewerbspiloten und Fachautoren Wolfgang Schimmelpfennig. Heraus kam eine Bauanleitung, mit der auch Laien gut zurecht kommen.

Der Drachen, den Schimmelpfennig für uns entworfen hat, gibt sich mit seiner Trapezform nur optisch traditionell. Seine Flugeigenschaften sind optimal, Konstruktion und Material sind hochmodern, die Bespannung reißfest, die Stäbe sorgsam auf die Belastungen abgestimmt. Damit nicht nur Städter Freude an diesem Drachen finden, die alles in Spezialgeschäften kaufen können, bieten wir ihn als Bausatz an. Wie Sie ihn bekommen, sicht aut Seite»
Su können Sie sich das Material per Post zusenden lassen. Wenn Sie die Arbeitsschritte nachvollziehen, die wir auf der nächsten Seite dargestellt haben, werden Sie bestätigen: Es ist gar nicht so schwer, einen Lenkdrachen zu bauen. Bemalen können Sie die Oberfläche des Tyvekvlie-ses mit Plakafarben, die – einmal trocken – wetterfest sind. Das Drachenlenken sollten Sie üben, auf freiem Feld und an einem Ort, wo niemand Schaden nimmt, wenn Ihr Drachen einmal abstürzen sollte.

Bevor Sie mit dem Drachenbauen beginnen, schauen Sie sich erst einmal die Zeichnung unten an. Sie enthält nicht nur alle Maßangaben, sondern läßt auch erkennen, wo z. B. das Tyvek-Drachensegel mit kleinen Aussparungen versehen werden muß, damit Platz für die Schlauchverbinder geschaffen wird. An den Waagepunkten durchstechen Sie das Drachensegel einfach mit einem Dorn. Die Schnüre hindurchziehen, den Knoten mit einem Tropfen Kleber sichern.

Die richtige Aufmerksamkeit erregen Sie mit Ihrem Lenkdrachen erst, wenn er als farbiges Flugobjekt elegante Kurven, schnelle Steig- oder atemberaubende Sturzflüge vollführt. Das Material unseres Drachensegels, Tyvek, ist ein idealer Untergrund, auf dem Sie Ihre Malkünste zur Geltung bringen können. Machen Sie aber möglichst erst einen Entwurf auf weißem Karton, damit Sie beurteilen können, wie Ihr Drachenkunstwerk wirkt. Die Ideen rechts können Ihnen als Anregung dienen. Plakafarben, die Sie in Ihrem Bastelladen bekommen, haben sich schon auf zahlreichen Drachen bewährt. Sie leuchten kräftig und sind wetterfest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.