Wärmeschutz einfach selbst gemacht?

Ich habe die Umverpackungen aus Styropor von diversen Elektrogeräten gesammelt und kürzlich mit meinem Gartenhäcksler zu kleinen Flocken zerkleinert. Die möchte ich jetzt als Dämm-material unter den Dielen meines Bodens verwenden. Geht das? 

Unsere Antwort: Verpackungsmaterial aus Hartschaum sollten Sie grundsätzlich nicht zur Dämmung im Haus verwenden. Zwar bietet das Material, wenn es verdichtet wird, eine gewisse Wärmeisolierung, und das ist sicherlich das, was Sie erreichen möchten, doch entspricht es nicht den gültigen Brandschutzbestimmungen. Tatsächlich entzündet es sich sehr leicht, was bei zugelassenen Dämmaterialien nicht der Fall ist. Ihr Styropor sollten Sie deshalb als Sondermüll beim nächsten kommunalen Recyclinghof abgeben. Kein großer Verlust übrigens, denn auch zur Trittschalldämmung eignet es sich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.